Letenye

  • Bürgermeister: Szilárd Farkas
  • Einwohneranzahl: 4.119 Einwohner
  • Adresse Stadtgemeinde: Kossuth u. 10, 8868 Letenye

Letenye ist eine kleine Stadt an der kroatischen Grenze im Bezirk Zala. Letenyes erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1341 in Form von Letyne. Sein Name war slawisch. Damals befand sich Letenye im Besitz der Familie Széchy und war in der Region von großer Bedeutung.
Letenye ist mit ca. 4.200 Einwohner, eines der schönsten mikroregionalen Bezirkszentren des Komitats Zala im Gebiet des Landschaftsschutzgebietes Mur. Von Budapest bis zur Autobahn M7 fährt man zweieinhalb Stunden nach Kroatien. Letenye ist somit ein Stopover für Touristen, die aus dem Land an die Adria kommen.
Das Schloss Szapáry-Andrássy befindet sich im Zentrum von Letenye und bietet einen ruhigen, geschützten Park mit Schwimmbad mit einem Kinderbecken sowie einem Camping-Apartmenthaus für alle, die sich entspannen möchten. Restaurants und Pensionen bieten den Komfort für Transitreisende in unserer Stadt.

Unser ruhiges, blumenfarbenes Städtchen mit dem Fluss Mura und den bewaldeten Hügeln von Zala, mit der Intimität der Weinberge in unserer urbanisierten, rauschenden Welt, bietet Erfrischungen für Radfahrer, Stiefelwanderer, Angler, Jäger und Wanderer.

 

(Quelle: www.letenye.hu)

Stadtgemeinde Letenye: Zur Website der Stadtgemeinde